Home Ausfahrten Ja ist denn schon Saison?
Ja ist denn schon Saison?

Wir konnten es nicht abwarten und wollten den Valentinstag ...

 

 

als Anlass nehmen, unsere Saison zu eröffnen. Der feucht-kalte Hochnebel bremste etwas unseren Elan und wir beschlossen kurzfristig, den Valentinstag auf den sonnigen Donnerstag, also einen Tag später, zu verlegen. Auch wenn Mitte Februar die Sonne scheint, kann es noch etwas frisch sein, so haben wir den MGA noch zugedeckt stehen lassen und uns für den BGT entschieden.

Unser heutiges Motto lautet: Lunch zu Zweit für noch-verliebte. Frisch-verliebt wäre etwas übertrieben, denn wir sind mehr als 30 Jahre verheiratet.

 

anfahrt Das Ziel ist ein historischer Landgasthof in der Holsteinischen-Schweiz, welches wir auf Nebenstrecken ansteuern. Die Route für die Anfahrt habe ich mir vorab auf's Navi geladen, so können wir uns beide entspannt leiten lassen.
anfahrt Für die Tour haben wir uns Zeit genommen und lassen keine Gelegenheit aus, schöne Ausblicke zu geniessen. Der von uns gewählte Weg beträgt etwa 80km, wir benötigen ca. zwei Stunden.
anfahrt Überrascht waren wir vom reichlich vorhandenen Grün auf den Feldern. Sollte der Winter dieses Jahr ausfallen und tatsächlich an der globalen Erwärmung etwas dran sein? Egal wie, wir genießen die Ruhe, die von der Natur ausgeht.
Allee Über eine Allee erreichen wir das Torhaus, welches um 1583 erbaut wurde. Gleich daneben ist der Landgasthof. Gegen 13:00 Uhr kommen wir an, gerade rechtzeitig, denn der Koch hantiert noch in der Küche mit Pütt un Pann herum. Wir entscheiden uns für die Spezialität den Hauses, ein Sauerfleisch mit Bratkartoffeln. Köstlich, kann weiter empfohlen werden.
Torhaus Danach noch ein kleiner Spaziergang zum See, wo sich mehrere hundert Graugänse häuslich eingerichtet haben, wie zahlreiche Flugshows beweisen. Winter-Sonne im Norden bedeutet meistens Ost-Wind, der recht eisig durch die noch unbelaubten Bäume fegt. Wir ziehen den Kragen etwas höher und gehen zum MG zurück.
im Cafe Weiter geht's, dem Kaffee entgegen. Die folgende Strecke kannte ich noch nicht, kann mir aber vorstellen, sie in meine bevorzugten Strecken aufzunehmen. Leicht geschwungene Strassen durch die hügelige Landschaft, weitgehend ohne Verkehr, teilweise mit weitem Blick, dann wieder Alleen, die ein Dach über der Strasse bilden, wenn sie denn belaubt wären. Ja, wenn der Frühling schon da wäre!.

Unser zweites Ziel, ein Dorfkrug, liegt nahe einer alten Feldsteinkirche, die wir beim nächsten mal erkunden wollen. Der Kaffee ist gut, einen frischen Kuchen gibt es auch, wir sind die einzigen Gäste. Etwas später kommt noch ein Ehepaar hinzu, die sich von einer Wanderung ausruhen.

Danach steht die Heimreise an. Anfangs noch auf Nebenstrecken, dann auf den Hamburger Einfallstrassen mit mehr Verkehr und weniger Natur.
Der Alltag hat uns wieder.

Diese Tour wollen wir mit dem MGA im Frühling wiederholen. Vielleicht mit Freunden?
Andrea & Hartmut